SUPERBIKE*IDM 2016: ALS FÜNFTSCHNELLSTER FÜR SUPERPOLE QUALIFIZIERT

Luca Grünwald legte einen superschnellen Start in das vorletzte Saisonmeeting der SUPERBIKE*IDM 2016 auf dem Lausitzring hin.

 

Der Trainingsauftakt im deutschen Bundesland Brandenburg erfolgte bei schönem Wetter mit sehr warmen Temperaturen. Bei guten Bedingungen zeigte sich der 21-jähriger Bayer in ausgezeichneter Form. Grünwald startete mit der zweitschnellsten Rundenzeit im Freien Training am Morgen und wiederholte diese Leistung auch im ersten Qualifying, in dem er seine Taktik perfekt umsetzen konnte. Das zweite Zeittraining war erst für den späten Nachmittag angesetzt. Eine Zeitenverbesserung war angesichts dieser Umstände nur schwer möglich. Grünwald und sein Freudenberg Racing Team nutzten diese Session dennoch vollends zu ihren Gunsten, um an der Rennabstimmung zu feilen.

 

Am frühen Samstagmorgen werden mittels der Superpole die Startplätze der ersten drei Reihen ermittelt. Das erste Rennen wird dann am Nachmittag um 15:15 Uhr gestartet. Die Distanz beträgt 16 Runden.

 

#43 Luca GRÜNWALD (Freudenberg Racing Team, Yamaha YZF-R1M):

 

"Der Start in das Wochenende ist super gelungen, ich bin sehr zufrieden. Von Beginn an konnte ich heute Morgen schon eine sehr starke Pace fahren. Ich war beinahe so schnell wie beim letzten Mal hier im Mai. Nachdem es so erfreulich und problemlos lief, sind wir im ersten Zeittraining bereits sehr früh mit einem Qualifier rausgegangen. Diesen Reifen konnte ich auch nahezu perfekt nutzen. Die Runde war wirklich gut, auch wenn es drei, vier Zehntel schneller gehen hätte müssen. Doch diese Session als Zweitschnellster zu beenden, war in Ordnung. Am Abend während des zweiten Qualifying haben wir viel hinsichtlich der Rennabstimmung gearbeitet. Ich bin die gesamte Session mit einem gebrauchten Reifen durchgefahren. Die Rundenzeiten waren zwar nicht sonderlich berauschend, aber wir haben noch ein paar Dinge gefunden, die nützlich sein können. Und zwar schon aufgrund der Tatsache, dass die Rennen sehr spät angesetzt sind, sowie auch alle die gleiche Reifenoption wählen werden. Dieser Typ ist der Einzige, der über die Distanz hält. Abgesehen davon, dass ein paar Gegner in QP2 nochmals mit einem Qualifier auf Zeitenjagd gingen und zwei davon sich auch verbesserten, ist P5 nach den Zeittrainings nicht so schlecht. Es ist überhaupt eines meiner besten Qualifying-Ergebnisse in diesem Jahr. Ich denke, wir sind im Generellen gut dabei sowie auch gut vorbereitet, und so wie es im Moment ausschaut, werden die Rennen höchstwahrscheinlich wieder zwischen Danny (De Boer) und mir entschieden. Unsere Pace ist ziemlich identisch. In den Rennen wird es allerdings darauf hinauslaufen, wer seine Pace am längsten halten kann. In diese Richtung haben wir noch gearbeitet."

 

Rangliste Qualifikationstrainings SUPERBIKE / Superstock 1000 (QP1/QP2):

1 Marvin FRITZ / GER / Bayer-Bikerbox Langenscheidt / Yamaha YZF-R1M (SBK) / 1´38.971 (QP2)

2 Lukas TRAUTMANN / AUT / Team Yamaha MGM / Yamaha YZF-R1M (SBK) / 1´39.289 +0.318 (QP2)

3 Florian ALT / GER / Team Yamaha MGM / Yamaha YZF-M1 (SBK) / 1´39.421 +0.450 (QP2)

5 #43 Luca GRÜNWALD / GER / Freudenberg Racing Team (STK) / Yamaha YZF-R1M (STK) / 1´39.495 +0.524 (QP1)